Achtsamkeitstraining

Achtsamkeit ist ein Juwel! Nicht nur für körperliche und geistige Gesundheit, sondern die Grundlage für ein bewusstes Miteinander, mit der Offenheit sich gegenseitig wahrzunehmen, annehmen, achten und respektieren und dem Willen für ein gemeinsames Wohlergehen.


Achtsamkeitstraining (MBSR) unterrichte ich in Gruppen als klassischer 8-Wochenkurs, Kompaktkurs, Intensivkurs oder Individualtraining.


"Man kann die Wellen nicht anhalten, aber man kann lernen sie zu surfen"  

unbekannt

MBSR (Mindfulness Based Stress Reduction)

In seiner Entstehung verhalf dieses 8-Wochen Trainingsprogramm zur Stressbewältigung bei körperlichen und emotionalen Schmerzen. Die Kraft der Achtsamkeit, oder auch «achtsamen Gewahrsein», vermag viel mehr. Ein Achtsamkeitstraining verhilft zu Bewusstheit und innerer Klarheit über Verbindung der äusseren Wahrnehmungen und damit in Verbindung stehenden inneren Abläufen, auf Gedanken-, Gefühlsebene, Körperempfindungen und damit verknüpften Handlungsimpulsen.

Zahlreiche wissenschaftliche Studien haben nachgewiesen, dass MBSR positive Wirkungen auf das psychische und physische Wohlbefinden der Teilnehmenden hat. Diese berichteten u.a. von weniger Stressempfinden und Ängstlichkeit, mehr Gelassenheit, weniger psychosomatischen Symptome, mehr Lebensfreude und Entspannungsfähigkeit.

Der Kurs eignet sich für Menschen, die 

  • sich beruflich oder privat unter Stress fühlen      
  • mit akuten oder chronischen Krankheiten leben
  • unter chronischen Schmerzen leiden
  • durch psychosomatische Beschwerden belastet sind
  • Beeinträchtigungen durch Ängste oder Depressionen erleben
  • an Schlafstörungen, Antriebslosigkeit oder Verstimmungen leiden
  • an einer Veränderung ihrer Situation arbeiten wollen
  • einen aktiven Beitrag zur Erhaltung oder zur Wiedergewinnung ihrer Gesundheit leisten möchten
  • eine sinnvolle Ergänzung zur medizinischen oder psychotherapeutischen Behandlung suchen
  • bewusster leben möchten
  • eine Methode zur Selbsterfahrung und Selbsterforschung erlernen möchten

Der Kurs vermittelt eine Methode zur Selbsthilfe, ersetzt aber nicht eine notwendige medizinische oder psychotherapeutische Behandlung.


Der Kurs umfasst 8 Einheiten à 2,5 Stunden und einen ganzen Übungstag.

Mitgefühlstraining 

Ein Vertiefungstraining für die Praxis von Achtsamkeit und die Entwicklung von Selbst-Mitgefühl.

Mitgefühl ist die Fähigkeit, am Schmerz und dem Leiden von uns selbst und anderen Anteil zu nehmen mit dem innigen Wunsch, Schmerzen und Leiden zu erleichtern. Dies bedingt die Bereitschaft, die eigene Verantwortung darin zu erkennen und zu übernehmen.

Mitgefühl ist eine tiefe Herzenskraft, die sich aus unterschiedlichen Gründen oft nicht immer voll entfalten kann. Diese Fähigkeit kann durch regelmäßiges Üben entwickelt und vertieft werden. 

Mitgefühl führt zu einem klaren und wachen Verständnis des gemeinsamen Mensch-Sein mit Liebe, Dankbarkeit und Freude für das Leben, sich und anderen gegenüber. 

Selbstmitgefühl und Mitgefühl fördert die psychische und physische Gesundheit.

Mitgefühlstraining MBCL - Mindfulness Based Compassionate Living

Der MBCL Kurs, mit 8 Trainingseinheiten, ist eine intensive Vertiefung der Achtsamkeit und fördert die Entwicklung von Selbstmitgefühl und Mitgefühl. Dieser Kurs ist eine Vertiefung der Praxis nach einem MBSR Kurs. 

Die Übungen ermöglichen wichtige Aspekte des emotionalen Wohlbefindens, z.B. Geborgenheit, Sicherheit, Akzeptanz und Verbundenheit mit sich selbst und anderen zu erleben und zu vertiefen. Theoretische Inputs, welche hauptsächlich auf der Compassion Focused Therapy (CFT = Mitgefühlsfokussierte Therapie) von Paul Gilbert basieren, helfen das Mensch-Sein und unsere Reaktionen besser zu verstehen und mitfühlender damit umzugehen. Das Üben der Qualität von Mitgefühl im Alltag ist ein zentraler Aspekt.

MBCL wurde 2007 vom niederländischen Psychiater/Psychotherapeuten Dr. Erik van den Brink und dem Meditationslehrer und Psychiatriepfleger Frits Koster entwickelt. Beide unterrichten MBSR, MBCT, MBCL und IMP (Interpersonal Mindfulness Programme). 

Der Kurs umfasst 8 Einheiten à 2,5 Stunden und einen halben oder ganzen Übungstag.

Mindful Parenting 

Ein Kurs für Eltern in Achtsamkeit zur Stressbewältigung und Selbstfürsorge.

Mindful Parenting ist kein Elternratgeber. Der Kurs wurde von Prof. Susan Bögels an der Universität Amsterdam entwickelt. Die Elemente Achtsamkeit und Mitgefühl sind ein wesentlicher Bestandteil.

Das kultivieren von Achtsamkeit und Mitgefühl im Familienalltag mit Kindern, deren Verhalten betroffene Eltern oder andere Erwachsene oft vor grosse Herausforderungen stellen, hat sich in der langjährigen Erfahrung von Prof. Susan Bögels als sehr positiv gezeigt.

Es ist eine sehr gute Unterstützung für die Kindsentwicklung und für die betroffenen Eltern von Kindern z.B. mit Diagnose AD(H)S.

Mindful Parenting Trainingskurs

Gerade im "Eltern sein" und Stressmomenten reagieren wir oft im Autopilot-Stressmodus, der von unseren persönlichen Erfahrungen als Kind geprägt ist und wir verfallen in automatische und stressbedingte Reaktionsmuster.


Dieser Trainingskurs

  • ist für Menschen geeignet, die mit Kindern im Alltag in Beziehung stehen, privat oder auch beruflich und sich immer wieder mit schwierigen Situationen konfrontiert sehen
  • kann eine positive Bereicherung für die eigene Entwicklung oder auch für die gesamte Familienstruktur sein

Kursinhalt

Kurze Vorträge zu psychologischen und neurobiologischen Hintergründe. 
Meditationen, Achtsamkeits- und Selbsterfahrungsübungen stehen im Mittelpunkt.

Schwerpunkte

  • Entdecken der eigenen Gedankenstrukturen in Verbindung mit dem Gefühlserleben
  • Stressmomente, deren Auslöser und damit verbundene Muster besser erkennen
  • Wahrnehmen der eigenen Mustern und Elternschemata in der Erziehung
  • Selbstfürsorge und liebevolle Freundlichkeit für sich selbst entwickeln
  • Bewusster mit Konflikten in der Eltern-Kind Beziehung umgehen und reparieren von Brüchen


Der Kurs umfasst 8 Einheiten à 2,5 Stunden und einen halben Übungstag.


Spirituelle Trauma-Arbeit & Coaching

Über die Jahre entwickelte ich aus geistigen Heilweisen, spirituellen Heilmethoden, Energetik, Neuer Homöopathie und systemischer Arbeit meinen meinen ganz eigenen Stil im Eruieren der hemmenden Traumas, aus dieser oder früherer Inkarnationen und deren Transformation. 

Durch das transformieren von Alten Strukturen, verändert sich der Energie- und Informationsfluss seelisch, geistig und bis in die Zellen.

Was es braucht, ist die Offenheit für andere Sichtweisen, den Wunsch für Veränderung, inneres Wachstum.

Diese Arbeit kann bei seelischen Blockaden sowie bei körperlichen Schmerzen unterstützend sein. 

"Der Körper ist die Bühne der Seele"